Ihr Datenschutz ist uns wichtig! Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen
NEWS
Allianz Arena und FC Bayern Erlebniswelt
FC Bayern Fans müssen das unbedingt…
Unser Tipp für den Abend: Kinoerlebnis im Autokino Aschheim
Gemütlich im eigenen Auto sitzen, kühle Getränke…
Münchener Kinderprogramm in der Vorweihnachtszeit
Für große und kleine Globetrotter!   Kinder…

Hundefreundlich in München: Worauf vierbeinige Hoteltester achten

Tipps aus einem besonders hundefreundlichen Hotel bei München.

 

Dass Hotels getestet werden ist ein alter Hut – ob von “Mystery Guests”, also unbekannten Gästen oder von angekündigten Qualitäts-Überprüfern, die das Hotel vom Keller bis zum Dach checken.

Seriöse Hoteltester gehen nach genau festgelegten Kriterien vor und arbeiten ellenslange Listen mit Check-Punkten ab, die für alle Gäste relevant sein können.

Vierbeinige Hoteltester haben eine ganz andere Vorgehensweise und finden ganz andere Dinge wichtig. Deshalb berichtet heute Hoteltester Enzo aus Österreich von seinen Erfahrungen im Best Western Plus Hotel Erb:

 

Freundliche Menschen

Eine neue Umgebung ist ja immer spannend, aber auch aufregend. Ich achte immer genau darauf, ob die fremden Menschen mir wohlgesonnen sind. Meine Menschen unterscheiden deshalb, ob es in einem Hotel “Hund erlaubt” oder “Hund willkommen” heißt.

Als Hoteltester finde ich eine Hundestation beim Eingang mit Wasser und Trockenfutter natürlich großartig!

Und wenn mich MitarbeiterInnen dann noch mit einem Lächeln und einem Ohrenkrauler begrüßen, gibt es nochmals Extrapunkte!

Hoteltester

Hundebar beim Eingang – gute Höhe und große Näpfe – trotzdem schnell geleert!

 

Eine gute Lage

Diesbezüglich haben wir Hunde ganz andere Vorstellungen als viele Menschen. Laute Stadtzentren ohne Grün, dafür mit vielen Menschen und Autos sind nicht unser Ding.

Als Hoteltester beurteilen wir Hunde die Umgebung des Hotels nach ihrer Gassi- und Schnüffeltauglichkeit.

Ob ein schöner Park, ein Weg entlang von Feldern oder einem Gewässer oder – am besten – ein Wald: Hauptsache es gibt was zu schnüffeln und die Möglichkeit, meine Geschäfte in Ruhe zu verrichten. Dafür haben meine Menschen immer eine Kottüte dabei, Spender in der Nähe sind aber hilfreich.

Hundeauslaufzonen werden von uns geselligen Hunden auch gerne besucht und Freilauf ist sowieso das Höchste!

Ich bin ja – meistens – brav und folgsam, nur im Wald sorgt die Leine dafür, dass ich nicht hinter diesen interessanten Rehen herlaufen kann. Laut meinen Menschen gehört sich das nämlich nicht.

Hoteltester

So sieht ein Gassiweg vom Feinsten aus- gleich vor der Haustür!

 

Der Schlafplatz

Menschen nennen es Hotelzimmer, es hat so wie Zuhause immer ein Menschenbett und ein Badezimmer. Für mich gibt es meinen gewohnten Liegeplatz, der von zu Hause mitkommt.

Am liebsten mag ich Hotelzimmer mit warmem, weichen Teppichboden, an dem nicht dauernd fremde Menschen vorbeigehen. Denn da muss ich ja jeden, der sich unserem Bereich nähert, melden, und das kommt komischerweise nicht so gut an.

Hotels, in denen Näpfe und ein Leckerli auf mich im Zimmer warten, bekommen von mir als Hoteltester die absoluten Bestnoten!

Hoteltester

Hübsche Näpfe & Teppichboden – ein Zimmer zum Wohlfühlen im Best Western Plus Hotel Erb

 

Mein Lieblingshotel in München

Als vierbeiniger Hoteltester, der seine Menschen (fast) überall begleiten darf, habe ich schon viele Hotels im In- und Ausland kennengelernt. Deswegen bin ich ziemlich kritisch.

Aber das Best Western Plus Hotel Erb in Parsdorf bekommt von mir 100 von 100 Punkten, da gab es nichts auszusetzen:

  1. Superfreundlicher Empfang für mich – mit Leckerli für mich und Willkommensbrief (Notfallnummern, Futterläden und Gassirouten) für meine Menschen.
  2. Spannende Umgebung – Gleich hinter dem Haus gibt es einen schönen, autofreien Weg mit Blick auf die Felder. Da gibt es sogar Eichhörnchen und Hasen und auch viele, freundliche einheimische Hunde. Und Sportler wie ich können im Wald joggen gehen, wo es sehr viel zu riechen gibt!
  3. Gemütliches Zimmer – genug Platz für mich, zwei hübsche Näpfe standen schon bereit. In der Nacht war es schön ruhig, ich musste also nicht aufpassen, sondern konnte genauso wie meine Menschen herrlich schlafen.
  4. Hundefreundliches Restaurant – zum Abendessen durfte ich mit in den Almgrill. Das hat mich besonders gefreut, denn alleine am Zimmer ist es doch sehr langweilig. Zum Frühstück blieb ich aber trotzdem am Zimmer, denn da ist sehr viel los. Ausserdem gibt es zu viele Verlockungen wie der Geruch von Wurst und gebratenem Speck, da könnte ich dem Versuch zu betteln oder was zu stibitzen, womöglich nicht widerstehen.
Hoteltester

Hundetest mit Bravour bestanden: Wir kommen gerne wieder!

 

Lesen Sie auch folgende passende Blogs:

Mit Hund in München

Tipps für einen hunde-freundlichen Städtetrip   Hundehalter möchten, dass auch das vierbeinige…

weiterlesen

Mit Hund auf Reisen

  Tipps für Reisen mit Hund! Ihr Hund ist ein vierbeiniges Familienmitglied und soll die gemeinsamen Reisen…

weiterlesen

Wie ein Bürohund das Betriebsklima verbessert

Der neueste Trend in Sachen Betriebsklima hat vier Pfoten   Nicht nur HundehalterInnen wissen es. Auch in…

weiterlesen

Die schönsten Parks und Gärten in München

Beliebte Top-Sehenswürdigkeiten und ruhige Geheimtipps   München ist eine grüne Stadt, denn sie besitzt…

weiterlesen

Jetzt kommentieren:

Copyrights © 2019 ERB HOTELS. All Rights reserved.