NEWS
Shopping auf Münchenerisch im Hackenviertel
Zwischen der Sendlingerstraße und der Fußgängerzone…
Ausflugstipp: Die Skydiving Anlage in der Jochen Schweizer Arena München
Jochen Schweizer steht wie kein anderer für…
Erb Geheimtipps für Ostern in München
Was Sie zu Ostern in München nicht verpassen…

Wieso Barcamper nicht auf dem Zeltplatz sind

 

Hinter „Barcamps“ verbirgt sich ein besonderes Veranstaltungsformat, dessen Ziel es ist das gesammelte Wissen und die Erfahrungen der Teilnehmer zu einem festgelegten Thema zu erschließen. Laut Wikipedia ist der Name ist eine Anspielung auf eine von Softwareentwickler  Tim O’Reilly initiierte Veranstaltungsreihe namens FooCamp, bei der ausgewählte, befreundete Personen (Friends of O‘Reilly) sich zum Austausch und zur Übernachtung (Camping) trafen.

Nur geteiltes Wissen vermehrt sich

Vorläufer der Barcamps sind die Open Space Veranstaltungen,  vor allem aus der IT –Branche. Experten aus verschiedenen Unternehmen und IT-Fachbereichen versammelten sich um gemeinsam Lösungen für Probleme zu finden. Die Grundidee von Barcamps oder Open Space Veranstaltungen ist es daher,  Wissen auszutauschen und nicht nur ein paar handverlesenen Referenten zuzuhören.

Zum Tagesstart wird die Agenda erstellt

Dabei stellen die Teilnehmer selbst die Tagesagenda zusammen, sie bringen also auch die Fragestellungen und Besprechungspunkte ein, die dann in meistens einstündigen Sessions geplant und durchgeführt werden. Schlägt ein Teilnehmer ein Session-Thema vor, klärt der Moderator, wie groß das Interesse der anderen Teilnehmer ist und ggf. auch ob es schon Experten oder Erfahrungen zu dieser Fragestellung gibt. Je nach Rückmeldung der Teilnehmer wird die Session geplant und einem der Session Räume zugeteilt. In der Regel finden in zwei oder drei Räumen unterschiedlicher Größe mehrere Sessions parallel statt.

Vom Moderator, zum Experten, zum Fragensteller oder Zuhörer

Die Teilnehmer dürfen alles, aber möglichst nicht in den konsequenten Zuhörermodus verfallen. Wer eine Session vorschlägt, sollte sie möglichst auch moderieren. So wechseln die Teilnehmer und Teilnehmerinnen sehr häufig die Rolle. Vom Zuhörer zum Akteur. Vom Fragensteller zum Experten. Wobei es auch Barcamps gibt, die mehrere professionelle Moderatoren anbieten, damit die Gruppen/ Sessions auch wirklich zu Ergebnissen kommen. Diese Ergebnisse sollten auch in einer Art Blog oder Ergebniswebseite dokumentiert werden, um den Teilnehmern oder sogar der Öffentlichkeit das neue Wissen professionell zur Verfügung zu stellen.

Anforderungen an ein Barcamp Hotel sind:

  • Verständnis für die manchmal etwas chaotischen Barcamps, denn die Teilnehmerzahlen und Abläufe ändern sich oft bis zu letzte Minute
  • Mindestens drei Tagungsräume in verschiedenen Größen, nicht zu weit voneinander entfernt. Barcamper mögen auch informelle Flächen. Im Sommer passt auch ein Bereich auf der Terrasse oder im Garten.
  • Eine zentral gut erreichbare Verpflegungs- und Getränkestation. Teilnehmer, die gerade keine Session spannend finden, nutzen Sie Zeit gern, um sich intensiv mit Kollegen auszutauschen, die sie lange nicht gesehen haben. Das ist ein erwünschter Nebeneffekt eines Barcamps. Das Tagungshotel kann diesen Effekt unterstützen, wenn es eine Art Lounge oder Treffpunkt gibt, in dem es während des ganzen Tages Wasser, Kaffee und ein paar Snacks gibt.

 

Auch diese Artikel werden Sie interessieren:

Tagungen mit neuen Impulsen versehen

Die Trends im Tagungsmarkt scheinen sich in kürzeren Abständen zu entwickeln. Die Organisatoren, die sich frühzeitig…

weiterlesen

Future Meeting Space – was wird Veranstaltungen verändern?

Es wird kräftig geforscht am Veranstaltungskonzept der Zukunft. Worauf sollten wir uns einstellen oder es sogar aktiv…

weiterlesen

Tagungen und der Datenschutz (DSGVO) – Tipps für Tagungsveranstalter

Auch bei der Vorbereitung,  Durchführung und Nachbereitung von Tagungen und Kongressen gibt es zahlreiche…

weiterlesen

Die soziometrische Aufstellung im Tagungsraum

Eine interaktive Methode zum Tagesstart - ein besonderes Warm-Up im Tagungsraum. Eigentlich ist Soziometrie eine…

weiterlesen

Das Barcamp in der Tagung? Konzept und Agenda für Interaktion!

Die besten Ideen für erfolgreiche Tagungen lernen wir ja meistens von unseren Tagungskunden. In der Detailbesprechung…

weiterlesen

Tipps für Veranstaltungsplaner: So finden Sie den richtigen Tagungsraum

„Buchen Sie bitte einen Tagungsraum“… diese Aufgabe, die Ihnen Ihr Vorgesetzter gerade mitgeteilt hat, könnte…

weiterlesen

Nach der Veranstaltung ist vor der (nächsten) Veranstaltung

Wir haben unsere Tagungsveranstalter gefragt, was sie eigentlich tun, um ihre Tagung oder das Seminar nachzubereiten.…

weiterlesen

Tipps zum Feedback-Fragebogen nach der Tagung oder dem Seminar

So gestalten Sie einen professionellen Teilnehmer-Fragebogen nach der Tagung Der Fragebogen zur Zufriedenheit der…

weiterlesen

Digitalisierung vor, während und nach der Veranstaltung

Immer mehr Veranstaltungsplaner und Tagungsorganisatoren  nutzen die Möglichkeiten einer klugen…

weiterlesen

Green Meetings – so wird Ihre Veranstaltung nachhaltig

Es gibt kaum noch zwei Meinungen. Alle Branchen sind aufgerufen sich an der Verminderung des CO2-Ausstosses zu…

weiterlesen

Erbs Tipp für die Sponsorengewinnung für Veranstaltungen

  Sie planen eine aufwändige Veranstaltung und möchten dafür Sponsoren gewinnen. Bei vielen Veranstaltungen…

weiterlesen

Escape Rooms in München für Abenteuerlustige

Als Ausflugstipp und für Rahmenprogramme zur Tagung: Escape Rooms in München! Spaß, Spannung und jede Menge…

weiterlesen

Bubble Soccer erobert die Sportwelt

Nur 5 Kilometer vom Best Western Plus Hotel Erb entfernt, wartet ein besonderes Vergnügen auf Sie. Bubble Soccer ist…

weiterlesen

Unser Tipp: Ein Besuch im Schlachthof München

  Wo gibt es schon diese gelungene Kombination: Bühne mit Wirtshaus. Oder besser Wirtshaus mit Theater. Vielleicht…

weiterlesen

Teilnehmermarketing – so gewinnen Sie ausreichend Teilnehmer für Ihre Tagung

Viele Veranstaltungsplaner machen sich Sorgen, ob sie ausreichend Teilnehmer- und Teilnehmerinnen für ihre…

weiterlesen

Was macht eigentlich eine Event App?

Die Digitalisierung des Tagungsmarktes schreitet voran und daraus ergeben sich auch viele gute „Helferchen“ für…

weiterlesen

Business – Speed Dating im Tagungsraum – wie geht das?

Eigentlich kennt man ja das Format des „Speed Dating“ eher aus der privaten Suche nach einem Lebenspartner oder…

weiterlesen

Jetzt kommentieren:

Copyrights © 2020 ERB HOTELS. All Rights reserved.